Sachkundelehrgang § 34a Gewerbeordnung

§ 34a GewO - Vorbereitung auf die IHK Sachkundeprüfung

 

Zielgruppe

Interessierte Personen, Unternehmer/Gewerbetreibende sowie Mitarbeiter im Bewachungsgewerbe

 

Hintergrund

Wer im Bewachungsgewerbe tätig sein will, muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Für allgemeine Bewachungstätigkeiten ist die Teilnehme an einem Unterrichtungsverfahren ausreichend.

Seit Januar 2003 ist darüber hinaus für die Ausübung von Bewachungstätigkeiten in besonders konfliktgeneigten Bereichen der Nachweis einer erfolgreich absolvierten Sachkundeprüfung gemäß § 34a GewO zu erbringen.

die Sachkundeprüfung muss jeder Unternehmer und Angestellte, der eine der folgenden Tätigkeiten in eigener Person ausübt oder ausüben will, erfolgreich absolviert haben.

  • Kontrollgänge im öffentlichen Verkehrsraum oder in Hausrechtsbereichen im tatsächlich öffentlichem Verkehr

             Citystreifen, Bahnschutz, U-Bahn-Wache etc.

  • Schutz vor Ladendieben

              Einzelhandelsdetektive u.ä.

  • Bewacher im Einlassbereich von gastgewerblichen Diskotheken

              Türsteher u.ä.

 

Umfang der Sachkunde

- BGB, Strafrecht und Strafverfahrensrecht, einschließlich Umgang mit Waffen

- Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, einschließlich Gewerberecht

- Unfallverhütungsvorschriften Wach- und Sicherheitsdienste

- Grundzüge der Sicherheitstechnik

- Umgang mit Menschen, insbesondere Verhalten in Gefahrensituationen und Deeskalationstechniken in   

   Konfliktsituationen

- Ausbildungsformen

- Prüfungsvorbereitung anhand Prüfungsbögen und praxisnaher Prüfungsfragen

 

Unterrichtsform / Dauer des Lehrgangs

  • Turbo       1 Woche    - in Vollzeit, Mo. - Fr.
  • Normal      2 Wochen - in Vollzeit, Mo. - Fr. (Wochenende frei)

Die tägliche Unterrichtszeit ist von 9.00 - 17.00 Uhr.

Andere Zeitmodelle auf Anfrage

Termine

Termine / Konditionen / Anmeldung

Laufender Einstieg möglich

 

Voraussetzungen

  • Mindestens 18 Jahre
  • Ausreichende Deutschkenntnisse
  • Führungszeugnis ohne relevante Eintragungen

 

IHK-Prüfung

Die Prüfung besteht aus einer 120 minütigen schriftlichen und einer 15 minütigen mündlichen Prüfung.

Durch die schriftliche und mündliche Prüfung bei der IHK (Industrie- und Handelskammer) soll sichergestellt werden, dass Sie die erforderlichen Kenntnisse erworben haben.

 

Dozenten

Unsere Fachdozenten verfügen über jahrelange Erfahrungen in der Sicherheitsbranche.

 

Lehrmittel

Lehrgangsunterlagen des Deutschen Sachkunde Zentrums

Lehrgangsbuch der IHK, Unterrichtung im Bewachungsgewerbe

 

Veranstaltungsort

Fulda